LERNCOACHING

Lerncoaching ermöglicht es, dass Lernende gezielter ihren unterschiedlichen Voraussetzungen und Möglichkeiten entsprechend gefördert werden können. Zentral für eine wirksame Lernbegleitung ist ein Lern- und Unterrichtsklima, das geprägt ist durch gegenseitige Wertschätzung und Respekt.

Lerncoaching beinhaltet auch:

  • Diagnosekompetenz (Lernstand, Lernfortschritte, Lernschwierigkeiten)
  • Einsatz von differenziertem Lernmaterial
  • Lerndialoge (Gesprächsführung)
  • Feedback (Lernsteuerung)

Wirksames Lerncoaching zeichnet sich dadurch aus, dass Lernende

  • mit «passenden Lernaufgaben» weiterarbeiten können,
  • sich in der Klasse eingebunden und respektiert fühlen (ihre Lernschwierigkeiten und Fehler Chancen und nicht Makel sind),
  • selber Lernfortschritte feststellen.

Der Lehrplan 21 sieht vor, dass Vermittlung sowie eigenständiges Lernen sinnvoll kombiniert werden. Lehrpersonen gestalten zum einen fachlich gehaltvolle und methodisch vielfältige Lernangebote und entsprechenden Unterricht. Zum andern unterstützen sie Schülerinnen und Schüler beim Lernen durch Lerncoaching. 

Sechs Handlungsfelder des Lerncoachings (mehr)

Wir bieten

  • Weiterbildung für Lehrpersonen (CAS Lerncoaching)
  • Schulinterne Seminare (Gesprächsführung, produktiver Umgang mit Lernschwierigkeiten, lernsteuerndes Feedback, Lernförderung, Unterricht und Lerncoaching)
  • Referate
  • Besuchsschulen



Kontakt